Eigentlich wird die THS-Saison im Norden traditionell mit dem 1. Mai auf Sylt eingeläutet. In diesem Jahr fiel der gewohnte Auftakt jedoch Corona zum Opfer. Umso größer war die Freude, als der GHSV Sylt e. V. zum THS Turnier am 22. August einlud.

Gleichzeitig stand der Abschied von Andreas Olesen an, den der wohlverdiente Leistungsrichter-Ruhestand nach 22jähriger Tätigkeit rief. Da er Mitglied im GHSV Sylt ist, erschien der ungewohnte Sommer-THS-Turnier-Termin passend. Nach einer kurzen Absprache stand fest, dass auch alle Leistungsrichter Kolleg*innen an diesem Tag Zeit hatten, auf die schöne Nordseeinsel zu fahren und Andreas gemeinsam gebührend zu verabschieden.

Am Turniertag wurden dann gegen Mittag bei herrlichem Sonnenschein alle Sportler*innen und Zuschauer*innen auf dem Gelände zusammengetrommelt. Neben der Ernennung des DVG zum Ehrenleistungsrichter THS, wurde auch vom Landesverband eine Urkunde – verbunden mit Dank und Anerkennung für das Engagement – überreicht. Neben den Urkunden äußerten sich auch die Leistungsrichter-Kolleg*innen mit persönlichen Worten und Erinnerungen an die gemeinsame Wirkungszeit im Landesverband. Hier blieb aufgrund der vielen schönen, fröhlichen und spannenden Anekdoten kaum ein Auge trocken. Abgeschlossen wurde der stimmungsvolle Moment mit einer spontan eingeübten
La-Ola-Welle der Anwesenden.

Diese feierliche und verbindende Stimmung blieb im weiteren Verlauf des Tages bestehen: Alle Sportler*innen wurden für ihre Läufe vereins- und landesverbandsübergreifend angefeuert, bejubelt und beklatscht.

Lieber Andreas,

ich wünsche dir für den bevorstehenden THS-Ruhestand alles Gute, viel Gesundheit und die Stimmung dieses Turniers im Herzen! Uns wünsche ich, dass wir dich noch mindestens an vielen 1. Mai-Turnieren auf Sylt zu einem netten Schnack treffen.