Veranstaltungen aus dem Landesverband und auf Bundesebene 2012

Überzeugende Leistungen, hochqualifizierte Fährtenleger, gleichwertiges Gelände, zahlreiche Zuschauer und eine großartige, präzise Durchführung der Veranstaltung durch den Ausrichter! So erlebte der Landesverband Schleswig-Holstein seine diesjährige Spitzenveranstaltung in der Sparte FH 2.
Schon bei der Vorbereitung der Veranstaltung spürte ich den unbedingten Willen des GHSV Tungendorf, die Meisterschaft in einem helleren Licht erscheinen zu lassen. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Vorgaben der Satzung weit übertroffen, so dass sich über den ganzen Tag eine harmonische Prüfung entwickelte, bei der die 11 teilnehmenden Hundeführer im Vordergrund standen.
Am frühen Morgen wurde das motivierte Team der Fährtenleger bestehend aus Sandra Dämmrich, Monika Beisch-Wandelt, Harald Voßbeck, Rainer Flanse, Olaf Schwarz, Rene Mittmann und Rudolf Buttgereit gut gelaunt begrüßt, eingewiesen und mit den Gegenständen ausgestattet ins Gelände geführt. Begleitet wurden sie von der amtierenden Leistungsrichterin Bärbel Wilken und dem Hauptorganisator für den Geländebereich Kai Dießner. Verfolgt wurden sie vom „Frühstücksmobil" mit einer freundlichen und zuvorkommenden Besatzung.
Die zeitgerecht eintreffenden Hundeführer fanden ein der Jahreszeit entsprechend geschmücktes Vereinsheim vor und fühlten sich sofort wohl. Empfangen wurde sie von der Schriftführerin Gönnar Ritke, die wie gewohnt wohltuend gelassen alle Unterlagen prüfte. Großen Anteil an der diesbezüglichen Abwicklung hatte im Vorfeld der LV Geschäftsführer Erwin Lübke. Nach einigen Hinweisen zur PO, zum Procedere und der anschließenden Auslosung durch die Prüfungsleitung fand der 1. Vorsitzende des MV Tungendorf,Mathias Reymann, erfrischende Worte für die Prüflinge. Ausgestattet mit den besten Glückwünschen ging es nach der Prüfung der Identität und der Unbefangenheit gemeinsam ins Gelände.

Unterbrochen von einer Mittagspause entwickelte sich dort bei bestem Herbstwetter eine spannende Veranstaltung. Es fiel sehr positiv auf, dass alle Teilnehmer das nötige Potenzial hatten und hervorragenden Sport mit ihren Hunden zeigten. Es wurden so 2x die Wertnote „Vorzüglich", 2x die Wertnote „Sehr gut" und 7x die Wertnote „Gut" erreicht. Erfreulich war auch, dass unsere Leistungsrichterin Bärbel Wilken souverän die leistungsgerechte Reihung fand.

Als Sieger kristallisierten sich

  • Platz 1: Rudi Flöter mit DSH „Obea von der Kine" (99 P.)2012-lv-fh-03
  • Platz 2: Christel Zickermann mit ihrem Border Collie „Nell of Shepherds Luck" (98 P.) und
  • Platz 3: Peter Theml mit dem Labrador Retriever „Willy von Ohrfeld" (92 P.)

heraus. Diese drei Sportfreunde wurden für die BSP gemeldet.

Außergewöhnlich war auch die stimmungsvolle Siegerehrung. Umrahmt von Fackeln wurden nach der Einmarschmusik die Sieger und Platzierten gefeiert. Sie erhielten vom 1. Vorsitzenden des LV, Burkhard Welske, Ehrengaben und Geschenke des Gastgebers.
Die Leistungen der Funktionsträger wurden dabei nicht vergessen. Abschließend möchte ich allen Beteiligten noch meinen Dank und meine Hochachtung aussprechen. So und nicht anders macht Hundesport Spaß und Lust auf mehr.
Mathias Reymann mit seinen „Tungendorfern" darf ich nochmals ausdrücklich für eine mehr als würdige Landesveranstaltung danken.

{gallery}/stories/berichte/2012/lm-fh,width=50,height=50,word=Bildergalerie hier klicken,turbo=1{/gallery}

beim PHV Neumünster
Am 25./26.08.2012 fand die diesjährige Landesverbandsmeisterschaft IPO/VPG beim PHV Neumünster statt. Dieser Verein war in den vergangenen Jahren bereits mehrmals Ausrichter dieser Spitzenveranstaltung und konnte auf ein erfahrenes Team zurückgreifen. Durch einige Ausfälle reduzierte sich die Teilnehmerliste auf 15 Starter, so dass von einer 3-Tagesveranstaltung Abstand genommen werden musste.
Nach dem Treffen am Sonnabend um 07.00h erfolgte zunächst die Auslosung, Hundeführer-besprechung und Identifikationskontrolle.
Danach ging es ins benachbarte Fährtengelände. Zum Fährten stand hier ein ausreichend großer frisch bearbeitetet Acker zur Verfügung. Unter den Augen des eingesetzten Leistungsrichter Michael Nickel wurden von den Fährtenlegern für alle gleichmäßige lange Fährten gelegt. Das Gelände stellte für alle Teams kein Problem da, lediglich ein Hund vergaß die ausgelegten Gegenstände anzuzeigen. Ansonsten konnte der LR folgende Punkte vergeben:
6 x 100, 1 x 99, 2 x 98, 2 x 97, 1 x 96, 1 x 91, 1 x 79 Punkte
Gegen Mittag hatten dann alle Hundeführer nochmals die Möglichkeiten auf dem Übungsplatz zu trainieren.
Am Sonntag gegen 09.00h starteten die ersten zwei Hundeführer unter den wachen Augen der LR Thorsten Müller vom LV Hamburg und Michael Nickel vom LV Schleswig-Holstein.
Die Auslosung der Startfolge ließ schon erahnen, dass es hier bis zum Schluss spannend bleiben sollte und erst nach dem letzten Hund der Sieger fest steht. In der Unterordnung zeigte sich ein sehr unterschiedliches Bild. Einige Hunde zeigten eine freudige, aufmerksame Arbeit, die dazu noch sehr korrekt war, andere brachen doch stark ein und konnten ihr Qualifikationsergebnis nicht annähernd wiederholen.
Im Schutzdienst standen die Helfer Patrick Gast (Teil 1) aus dem LV Schleswig-Holstein und Jan Adammer (Teil 2) aus dem LV Ravensberg-Lippe zur Verfügung. Beide zeigten bei allen vorgeführten Hunden eine sportlich faire und gleichmäßige Arbeit. Hier wurden Hunde vorgeführt die positiv durch Griffverhalten, Führigkeit und Dominanzverhalten überzeugten. Leider mussten einige Hunde dem schnellen und kompromisslosen Arbeiten der Helfer Tribut zollen und zeigten dann doch viele Probleme im Griffverhalten, in der Bewachungsphase, in der Trennphase und Führigkeit auf. Nach dem letzten Schutzdienst stand dann der Landesmeister 2012 fest:ghm_2012_2

  1. Rene Machatsch mit W'Nobody Airport Hannover mit 285 Punkten
  2. Hans-Jürgen Freitag mit Jenor´Botox mit 284 Punkten
  3. Hans-Jürgen Freitag mit Chilly v. Rothebachquellchen mit 280 Punkten

Auffallend gut besucht war die Veranstaltung am Sonntag. Viele Schlachtenbummler nicht nur aus Schleswig-Holstein, auch aus dem LV Hamburg und vom SV Landesgruppe 01 gaben dieser Veranstaltung dem würdigen Rahmen.
Der PHV Neumünster mit seiner Mannschaft hatte sich fiel Mühe gegeben allen Besuchern der Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Nach dem Einmarsch zur Siegerehrung ließ es sich der 1. Landesvorsitzende Burkhard Welske nicht nehmen, dem 2. LV Vorsitzenden Kai Dießner für seine langjährige Arbeit im Vorstand mit der DVG Verbandsnadel in Gold zu ehren. Der 1. Vorsitzende des PHV Neumünster konnte der LV Vorsitzende für das 85jährige Vereinsjubiläum eine Ehrengabe des DVG übergeben.
Abschließend möchte ich mich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Bei den vielen Helfern des PHV Neumünster, den Fährtenlegern und Schutzdiensthelfern. Bei den eingesetzten Leistungsrichtern, die überwiegend eine gleichmäßige und nachvollziehbare Richtweise zeigten. Besonders möchte ich mich beiRegina Rhode bedanken, die mich als Schriftführerin begleitet und unterstützt hat.

Leider hat diese Landesverbandssiegerprüfung deutlich aufgezeigt, welche Missstimmungen unter den Hundeführern in diesem Verband bestehen. So kam es im Vorfeld und während der Veranstaltung zu Meinungsäußerungen, die nichts mehr mit sportlichem Verhalten zu tun haben. Ich hoffe, dass alle Beteiligten und Verantwortlichen im Sinne des Hundesports ihr Verhalten überdenken.

Ergebnisse findet ihr hier: pdf_button   {gallery}/stories/berichte/2012/ipo_ghm,width=50,height=40,gap_v=5,gap_h=5,image_info=0,word=Bildergalerie{/gallery}

ghm_2012_1

 

 

 

beim HSZ St. Wendel / LV Saarland
Ganz weit in den Süden verschlug es die DVG_Logowenigen Starter aus dem LV Schleswig-Holstein.
Gut 800 km waren für die Teilnehmer zu überwinden. Vor Ort wartete eine hervorragende Wettkampfkulisse im Stadion von St. Wendel.
Die kleinen Zugeständnisse beim Slalomlauf (auf einem separaten, sehr harten Platz) sowie bei der Gehorsamsvorführung (auf Asche) waren akzeptabel.

Der Ausrichter hatte den Wettkampfablauf gut organisiert und sorgte auch für eine ausreichende Versorgung.
Das Camping war etwas unstrukturiert (zusammenhängende Unterbringung der LV war kaum möglich) aber dafür sehr „wettkampfnah" direkt am Sportgelände.
Das subtropische Wetter am Freitag blieb eine Ausnahme, so dass am Samstag und Sonntag hervorragende Wettkampfbedingungen herrschten.
Die Schleswig-Holsteiner waren mit nur 8 Teams angetreten und versammelten sich am Freitag komplett am Wettkampfort.

Im Richterkollegium war auch eine Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein vertreten, Berti Sotzek, die ihre Sache sehr gut machte.

Im Geländelauf konnten die drei Teams aus Schleswig-Holstein sich nicht bis ganz nach vorne durchsetzen.
Bei der Wertung Frauen 51 konnte Edeltraud Hildebrandt (GHV Moisling) mit Felix (nur knapp um zwei Sekunden geschlagen) einen vierten Platz belegen.
Helge von Eitzen (HSG Kiel) mit seinem Lucky belegte in der AK Männer 41 einen 10. Platz. Für Harald Müller (GHSV Sylt) mit Django wurde in der AK 61 der 6. Platz ausgewiesen.

Am Samstag war nur Gunnar Ehlers mit seinem Nikos im Gehorsam gefordert. Hier konnte er mit 57 Punkten eine gute Ausgangsbasis für die Gesamtwertung legen.
In den anschließenden Laufdisziplinen der übrigen VK-Teilnehmer aus S-H wurden hervorragende Laufzeiten erzielt, wobei bis auf eine Ausnahme alle Starterinnen und Starter fehlerfrei blieben.
Die Qualifikationsläufe im CSC-Mannschaftswettbewerb blieben leider für die Auswahlmannschaft aus Schleswig-Holstein am Ende nicht so erfolgreich, dass ein Einzug in die Finalrunde am Sonntag heraussprang.
Somit stand der Blickwinkel aus der S-H-Ecke am Sonntag auf die Vierkampfleistungen. Hier zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was sie so draufhaben!
Alle VK-Starter konnten die guten Laufzeiten auch im Gehorsam bestätigen, so dass wir am Ende des Tages ganz vorne mit dabei waren.

Ein Gesamtergebnis von insgesamt 4 x Vize-BSP-Meisterschaft stellt eine hervorragende Quote dar, wenn man die Gesamtteilnehmerzahl von 8 Teams zugrunde legt.

  • Steffi Hansen mit Luna (GHV Flensburg) in der AK 19 auf dem 2. Platz
  • Tina Edling mit Fram (PGHV OH-Eutin) in der AK 31 auf dem 2. Platz
  • Edeltraud Hildebrandt mit Felix (GHV Moisling) in der AK 51 auf dem 2. Platz
  • Gunnar Ehlers mit Nikos (HSG Kiel) in der AK 41 auf dem 2. Platz

Auch die anderen Starter kamen jeweils immer unter die ersten 10!
Alle Ergebnisse sind hier zu finden oder im Service Menü.

Die abschließende Siegerehrung mit dem Einmarsch aller Aktiven in ihren „Landesfarben" stellte erneut ein Highlight der Veranstaltung dar.
2012_ths_bsp_team
Eine motivierte Zuschauerkulisse spendete hörbaren Beifall.
Der Ausrichter mit all seinen Helfern hat gute Arbeit geleistet. Letztlich hat sich der lange Weg für die S-H-Starterinnen und Starter gelohnt.

{gallery}/stories/berichte/2012/ths_bsp,width=50,height=50,word=Bildergalerie hier klicken,turbo=1{/gallery}

beim VdH Radolfzell-Böhringen /LV Bayern
bei der Bundessiegerprüfung Obedience vom 06. - 08. Juli belegte in der:

Klasse 3
Maritta Meick (GHV Lübeck Moisling) mit Yogi den 3. Platz
Kathrin Behnke Brethack HSC Lübeck-Hanseat mit Robbie Platz 10
Kathrin Behnke-Brethack mit Gracey Platz 16

Klasse 2
Christina Köbsch SGV Heiligenhafen den 2. Platz
Jeniffer Klees HSG Timmendorfer Strand Platz 13

2012_obe_bsp

Herzlichen Glückwunsch!               Alle Ergebnisse unter www.dvg-ob-bsp2012.de   Fotos zur BSP findet Ihr hier

beim PGHV Ostholstein
Die THS-Landesmeisterschaften 2012 standen 2012_ths_lm_01wettermäßig nicht unter einem guten Stern.
Strömender Regen vom Morgen bis zur Siegerehrung. Hundesportler lassen sich davon natürlich nicht beeindrucken und zeigten trotzdem ihr ganzes Leistungsvermögen.
Der Ausrichter, PGHV Ostholstein, hatte mit allen verfügbaren Helfern dieser Veranstaltung das bestmöglichste mitgegeben. Eine ordentliche Zeitplanung und gut vorbereitete Teams machten die Veranstaltung auch bei diesen unangenehmen Wetterbedingungen zum Selbstgänger.
Früh am Vormittag waren schon die Geländeläufer auf einer anspruchsvollen Waldstrecke unterwegs. Hier waren schon hervorragende 2012_ths_lm_02Ergebnisse zu verzeichnen. Mit einer Laufzeit von 7 Minuten und 24 Sekunden konnte Helge von Eitzen mit seinem Lucky das schnellste Team stellen und sich damit zur BSP qualifizieren. Bei den Frauen konnte sich Edeltraud Hildebrandt mit ihrem Felix als schnellstes Team im Geländelauf 2000m präsentieren.
In der Disziplin 5000m Geländelauf waren zwei Starter angetreten. Leider musste ein Team verletzungsbedingt vom Start zurücktreten, leider zeigten sich die am Start aufgetretenen Symptome als durchschlagende Konsequenz für das Team mit einem sehr tragischen Ende für Birgitts Hund Eiron.
Frank Göllner mit Laya konnte in dieser Disziplin mit einer Laufzeit von 27:15 Minuten ein gutes Ergebnis erringen. 2012_ths_lm_03
Im Vierkampf war mehr Geduld auf die Endergebnisse angesagt. Nach einer mehrstündigen Regenschlacht konnte sich Steffi Hansen mit ihrer Luna vom GHV Flensburg bei den Frauen als Tagessiegerin mit 274 Punkten durchsetzen. Gleiches gelang Gunnar Ehlers mit Nicos von der HSG Kiel bei den Männern mit einem Endergebnis von 277 Punkten. Beide Ergebnisse sind angesichts der äußeren Rahmenbedingung hoch zu bewerten.
Der Mannschaftswertung im Vierkampf stellten sich drei Mannschaften. Hier konnten sich, wie schon im letzten Jahr, die Vierkämpferinnen und Vierkämpfer der HSG Kiel deutlich durchsetzen und den Pokal erneut mit nach Hause nehmen.
Im CSC-Mannschaftswettkampf traten drei Teams an. In beiden Durchläufen wurde alles gegeben. Mit vollem Einsatz setzte sich die Mix-Mannschaft Schleswig-Holstein (Tina Edling mit Fram (PGHV OH-Eutin), Steffi Hansen mit Luna (GHV Flensburg) und Rainer Höft mit Ustin (PGHV Eutin) durch. Das Endergebnis (66:00 Laufzeitsek.) lässt uns mit Spannung auf den Auftritt bei der BSP warten. Die abschließende Siegerehrung musste leider ohne Hunde „unter Dach“ durchgeführt werden. Trotzdem blieb bei allen Beteiligten ein positives Gesamtbild von dieser hervorragend ausgerichteten Veranstaltung beim PGHV Ostholstein-Eutin.

beim Allgemeinen Hundeclub Nordfriesland
Am 20.05.2012 fand unsere diesjährige Landessiegerprüfung beim 2012_agi_lm_02Allgemeinen Hundeclub Nordfriesland e.V. statt. Der Verein hat bei der Vorbereitung und Durchführung sehr gute Arbeit geleistet. Ein Herzliches Dankeschön dafür. Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte der Einmarsch aller 48 Starter, die namentlich aufgerufen wurde. Als Leistungsrichter konnten wir Jörn Kahlmann vom LV Hamburg begrüßen, der uns an diesem Tag anspruchsvolle Parcours stellte. Den Anfang mit dem A3 Läufen machten die Small und Medium, danach wurde ein separater Parcours für die Large Starter gestellt. Nach den Umbau ging es mit den Jumping3, in umgedrehter Reihenfolge der Platzierung weiter, um die Spannung bis zum Schluss zuhalten.
Wer hat es auf das Treppchen geschafft?

Im Small Bereich schaffte es auf Platz 3 Jutta Rohne mit Lina vom HSV Eidertal, auf Platz 2 Regina Roth mit Miro vom SHV Todtglüsingen und Landesmeister wurde Kirsten Wurm mit Rieke vom SHV Todtglüsingen.
Im Bereich Medium schaffte es Lisa-Christin Schierloh mit Quincy HSV Eidertal auf Platz 1 und wurde Landesmeister.
Bei den Large Startern schaffte es Christin Braun mit Mira vom GHV Flensburg auf Platz 3, Sönke Olesen mit Raul vom GHV Flensburg auf Platz 2 und Landesmeister wurde Gerhard Jensen mit Angel Fly vom GHV Flensburg.  Herzlichen Glückwunsch!

2012_agi_lm_03

2012_agi_lm_01

 

 

 

 

 


Fotos: Erik Westmann
Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Starten der Landessiegerprüfung für Ihre Teilnahme bedan-ken. Ihr habt durch eure Fairness und der sportlichen Leistung die Landessiegerprüfung zu etwas ganz Besonderen gemacht. Es war eine schöne Veranstaltung.
Ein großes Dankeschön geht an den AHC Nordfriesland, die diese Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.

beim GHSV Lütjenburg
Am 17.6.2012 war es wieder einmal soweit. Beim GHSV Lütjenburg jupo2012_5wurde der LV Jugendpokal 2012 veranstaltet
Durch eine sehr schönen Platzanlage, sehr gemischtem Wetter und einem routinierten Organisationteam wurde es
eine gelungene Veranstaltung.
jupo2012_1










Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister Herrn Lothar Ocker, den LV 1.Vorsitzenden Burkhard Welske,
den 2.Vorsitzenden des GHSV Lütjenburg jupo2012_4Martin Nowack, den Leistungsrichter Holger Bartelsen und meiner Wenigkeit
liefen bei einem sehr gemischten Wetter 3 Jugendliche in der THS Disziplin 2000m:
Lars Burandt mit Sammy vom GHSV Lütjenburg und Tom Lietz mit Fenja vom PHV Lübeck belegten hier den 1. Platz.
Außer Konkurrenz lief Marco Hoop mit Gustaf vom VfH Wasbek mit.

In der Begleithundeprüfung stellten sich 5 Jugendliche in der Unterordnung und Gehorsamsprüfung mit einem ausgiebigen Straßenteil…es ging in die Stadt Lütjenburg und nach der Verträglichkeitsprüfung gab es für alle erfolgreichen Hundeführer zur Belohnung ein Eis! Sarah Gründemann mit Rico vom GHSV Lütjenburg belegte hier den 1.Platz.

jupo2012_2









jupo2012_6

 
Nach dem leckeren Mittagessen (Spanferkel!!) starteten 3 Jugendliche in den Disziplinen des VK 1:
Lukas Bernatzki mit Theo von GHSV Lütjenburg und Lena Burandt mit Balou auch GHSV Lütjenburg belegten jeweils den 1.Platz.
Im HLT belegten jeweils die ersten Plätze:
Lukas Bernatzki mit Theo GHSV Lütjenburg
Lisa Wischnewski mit Kira GSV Kücknitz
Laura Schwarz mit Josie HSG Ahrensbök
Lars Burandt mit Sammy GHSV Lütjenburg
Vivien Junghans mit Fenja PHV Lübeck
In der Mannschaftswertung(BH, GL +HLT) belegte der GHSV Lütjenburg I den 1.Platz und durften somit den Wanderpokal für dieses Jahr gleich in ihrem Vereinsheim aufstellen.
jupo2012_3
Ich bin froh, dass der Jugendpokal dieses Jahr stattfand, obwohl sich wenige Teilnehmer angemeldet hatten. Der gemeinsam Wettkampf mit dem Hund und das harmonische Miteinander war für mich wieder einmal ein tolles Erlebnis und ich wünsche mir, dass im nächsten Jahr unsere Vereine mehr Jugendliche anregen, an so einer Landesveranstaltung teilzunehmen.

Die Ergebnisse des Jugendpokals sind im Servicemenü unter Ergebnisse online.
Bleibt mir noch ein Lob und anerkennendes Engagement für den Ausrichter, Helfern und den aktiven Teilnehmern, denn ohne diese würde es so einen Jugendpokal nicht mehr geben!

beim VfH Wasbek
Am 10. Juni richtete der Mitgliedsverein VfH Wasbek für den LV Schleswig-Holstein die Norddeutsche Mannschafts-Meisterschaft aus, um sich wie jedes Jahr mit den befreundeten Landesverbänden Hamburg, Weser-Ems und Mecklenburg-Vorpommern zu messen.
Die Erwartungen der ca. 400 Zuschauer waren also bei hundefreundlichem Wetter hoch. Sie wurden nicht enttäuscht, denn die 20 in den Abteilungen B und C (IPO 3) sportlich vorführenden Teams boten großartigen Sport. Dieser Meinung waren auch die gleichmäßig richtenden Leistungsrichter Jörg Schmietendorf, Frank Bukowski, Hermann Pille und Michael Nickel, die im Schutzdienst von den fehlerfrei und engagiert arbeitenden Helfern Rene Machatsch und Patrick Gast (Ersatz: Sebastian Ruby) unterstützt wurden. So entwickelte sich eine harmonische von Freundschaft geprägte Veranstaltung. Man kam sich noch näher und zelebrierte den Hundesport in einer belastungsfreien Atmosphäre. Großen Anteil daran hatte der VfH Wasbek mit seiner Gastfreundschaft und reibungslosen Logistik.
Team SH NDMM 2012


Der Wettkampfverlauf war spannend. Mit jedem geführten Hund wechselten die Placierungen. Das gilt ganz besonders für die Ränge zwei, drei und vier, während sich die Mannschaft aus Hamburg immer weiter absetzte.
Am Ende gratulierte der Schirmherr und Bürgermeister der Gemeinde Wasbek, Bernd Nützel, den Mannschaften in folgender Reihenfolge:

Platz 1: Landesverband Hamburg mit 729 Punkten
Platz 2: Landesverband Weser-Ems mit 699 Punkten
Platz 3: Landesverband Schleswig-Holstein 692 Punkten
Platz 4: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern mit 668 Punkten

Die Einzelsiegerin in den Abteilungen B und C, Sportfreundin Anja Adolphsen mit ihrem Deutschen Schäferhund „Ritschy v. Diekmoor" begeisterte die Kulisse. Sie erreichte in der Unterordnung 95 und im Schutzdienst 99 Punkte.
Alle Beteiligten erhielten persönliche Erinnerungsgeschenke und Urkunden.
2013 wird die Meisterschaft im LV Weser-Ems fortgesetzt.

Link Zeitungsartikel im Holsteiner Courier

LV Hamburg Platz 1  
 Nr.  Hundeführer  Hund  Rasse  B C
07  Michael Heins  Enja v. Brunsbeker Land
 08.05.2007 Hündin
 Mal 74 82
08  Rainer Schoke  Ayka
 20.4.2004 Hündin
 Mix 85 86
09  Anja Adolphsen  Ritschy v. Diekmoor
 08.09.2009 Rüde
 DSH 95 99
10  Nadine Faje  Angie-Jirka
 08.05.2003 Hündin
 Mal 92 90
11  Andreas Happel  Fleur v. Biezenhoeve
 01.06.2006 Hündin
 Mal 92 90
12  Ersatzteilnehmer:
 Britta Böhnke
 Rico v. Greifenring
 16.04.2006 Rüde
 Mal -- --
 Gesamt: 729 
LV Weser - Ems Platz 2 
Nr.  Hundeführer  Hund  Rasse B C
13  Michael Haarde  Spike
 03.04.2003 Rüde
 Mix 78 89
14  Sascha Lorenz  Nike
 27.08.2004 Hündin
 Mix 81 89
15  Jens Kollenberg  Nordenstamm Hassan
 01.07.2005 Rüde
 Mal 90 90
16  Klaus Malion  Ignaz v. Parchimer Land
 03.03.2009 Rüde
 Mal 87 87
17  Dirk Bäcker  Chaos v. Schicksalsberg
 23.06.2007 Rüde
 Rott 90 86
18  Ersatzteilnehmer:
 Ralf Berwanger
 Odin
 05.03.2009 Rüde
 Mix -- --
 Gesamt: 699 

LV Schleswig-Holstein:

PLATZ 3 
Nr.  Hundeführer  Hund  Rasse B C
01  Andreas Sommer  Easy v. Brunsbeker Land
 12.05.2007 Hündin
 Mal  80  90
02  Bernd Koch  Anna (Koch)
 21.04.2008 Hündin
 Mix 89  88
03  Lisa Boeck

 Ryan v. Löwenfels
 10.07.2007 Hündin

 Mal 81 91
04  Nico Süfke  Hadya v. Schnellen Fuchs
 08.07.2005 Hündin
 Mal --  --
05  Petra Stellmacher  Josch (Stellmacher)
 23.07.2006 Rüde
 HH 85 88
06  Ersatzteilnehmer:
 Rolf Möller
 Aiko v. Ontario
 10.07.2008 Rüde
 DSH 66 82
 Gesamt: 692 
LV Mecklenburg - Vorpommern Platz 4 
Nr.  Hundeführer  Hund  Rasse B C
19  Maik Romahn  Ace v. Seeadler

 Mal 80 82
20  Heinz Dieter Voigt  Daneskjold Joggi

 Mal 80 92
21  Torsten Howe  Es-Flindtto's Gine

 Mal 87 85
22  Nicole Hartmann  Glückselfe v. Roten Merlin

 Mal 67 95
23  Andreas Boeseke  Carat v. Alten Zigeuner

 Mal 75 85
24  Ersatzteilnehmer:
 Uwe Riewaldt
 Enchilada v. Holzhäuser Flur   Mal -- --
 Gesmat: 668 

















































beim SHV Todtglüsingen
Am 12. Mai fand die Landesmeisterschaft Obedience auf der wunderschönen Sportanlage des SHV Todtglüsingen statt. 18 Teams waren gekommen, um ihr Können zu beweisen und um den Titel des Landesmeisters zu kämpfen. Obedience-Leistungsrichter Andreas Rieschick bewertete, wie immer mit gutem Auge und hatte auch für diejenigen, bei denen nicht immer alles klappte, am Ende nette Worte.
Als Ringstewards waren Hylda Engel in Klasse 1, Ursula Enderich in Klasse2 und Suzanne Pöhling in Klasse 3 an der Seite der Teams.
Die Landessieger:

2012_obe_LM_sieger

Katrin & Robby (Kl. 3)                           Christina & Jess (Kl. 2)                           Denise & Amelie (Kl.1)
{gallery}/stories/aktuelles/2012/obe_lm,width=50,height=50,word=Bildergalerie hier klicken,turbo=1{/gallery} Fotos: Christina Köbsch 

An dieser Stelle ein Dankeschön an die Sportfreundinnen und –freunde des SHV Todtglüsingen, die sich ganz viel Mühe gegeben haben, insbesondere an die 1. Vorsitzende,
die aufgrund einer Verletzung selbst nicht starten konnte, aber trotzdem stark bei der Organisation geholfen hat.
Ergebnisse:

 Klasse 1

 Pl.  Hundeführer  Hund

 Verein

 Pkt.  Wert-
 note
 1   Denise Gast  Oh la la it`s Amelie v.
 Annenhof

 SHV Todtglüsingen

 185  G 
 2   Beate Gaats  George of
 Golden Star
 SHV Todtglüsingen  173,5  G
 Klasse 2
 1  Christina Köbsch   Woeking Jess v.
 Rehgebirge
  SGV Heiligenhafen  254,5  SG
 2  Kazuko Lück
 Jennifer Klees
 Collo v. Kliedbruch
 Zorro Kelpiebrink
 SHV Todtglüsingen
 HSG Timmendorfer Strand 
 208,5  G
      (Platz 2 in allen Übngen punktgleich)
 Klasse 3
 1  Kathrin-Behnke-Brethack   Brave Heart of
 Rainbow Landscape 
 HSC Hanseat Lübeck  267,5  V
 2  Kathrin Behnke-Brethack  Cha cha chewy of
 Rainbow Landscape 
 HSC Hanseat Lübeck  232,5  SG
 3  Veronika Becker  Polly  SHV Todtglüsingen  223  G


















beim HSV Bockenem / LV Niedersachsen
Nachdem alle Zeichen auf "kaum lösbar" standen, haben die Starter sich optimal in den Wertungsdisziplinen gezeigt und trotz verletzungsbedingtem Ausfall eine Superleistung abgeliefert. Am Ende waren wir mit 5 Punkten vorne!!!!

Vor dieser Schlagzeile standen die Probleme einer vollständigen Mannschaftsbildung, die Anspannung bei denen, die sich bereit erklärten, zu starten und nicht zuletzt die Widrigkeiten des Wettkampftages.
Das Wetter lies sich gut (fast zu gut) an; das Pfingstwochenende schickte sich an, uns sommerliche Bedingungen zu servieren.

Die Geländeläufe stehen zum Beginn der Veranstaltung an und schon hier wurden die LäuferInnen auf eine harte und staubige Probe gestellt.
Schotter und Trockenheit verbunden mit leichten Gefällestrecken und Steigungen, noch dazu im Begegnungsverkehr! Was will man mehr an Anspruch erwarten.
Die Starterinnen und Starter aus S-H zeigten sich unbeeindruckt und erliefen sich schon hier eine gute Ausgangsposition.

Die Gehorsamswertung brachte uns ganz nach vorne; Edeltraud Hildebrandt mit ihrem Felix vom GHV Moisling bestätigte das in sie gesetzte Vertrauen mit der höchsten Wertung von 56 Punkten voll und ganz.
Ähnlich gut waren die Wertungen im Hindernislaufturnier und den Wertungsdisziplinen der drei weiteren Starter im Vierkampf.
Besonders herauszuheben ist hier der Hürdenlauf von Gunnar Ehlers von der HSG Kiel u. Umgeb.mit seinem Nikos, der den schnellsten, fehlerfreien Lauf hinlegte.
Leider hatten wir auch in dieser Disziplin die Verletzung einer Hundeführerin zu beklagen. Für Anika Petrowski vom GHV Moisling mit Lucy war nach dieser Disziplin Schluss.

Die Probleme fangen für die S-H Starter naturgemäß im Shorty an :-)
Vorgezeichnet war unsere „Problemzone" schon mit dem verletzungsbedingtem Streichergebnis. Somit mussten die verbliebenen drei Mannschaften alles perfekt ablegen.
Diese offensichtlich einfache Disziplin birgt für uns immer wieder erstaunliche Überraschungen. Auch dieses Jahr hätten wir hier fast wieder allen Vorsprung verspielt... aber nur fast!
Am Ende hat es doch gereicht und wir konnten mit einer „Mini-Mannschaft" einen Erfolg feiern.
Bei allen Startern aus dem LV Schleswig-Holstein bedanke ich mich herzlich für die erneute und auch teils erstmalige Bereitschaft, den LV Schleswig-Holstein zu vertreten. Ich hoffe, dass dieser Erfolg andere motiviert, zukünftig dabei zu sein.
Dem Ausrichter, LV Niedersachsen, MV HSV Bockenem, kann ich nur meinen Dank für die hervorragende Ausrichtung, Betreuung und den angenehmen Verlauf der Veranstaltung ausrichten. Wir hoffen, im nächsten Jahr in Schleswig-Holstein eine ähnlich gut organisierte Veranstaltung ausrichten zu können.

{gallery}/stories/aktuelles/2012/ths_laender,width=50,height=50,word=Bildergalerie hier klicken,turbo=1{/gallery}

bei der ARGE KG 10 und dem HSV Brehmbachtal in der KG 07 im swhv
Erfolgreiches Wochenende für unsere weiblichen Starter bei der dhv DM IPO 2012.
Qualifiziert waren Yvette Kliebisch mit Vita v. Greifenring (Malinois), Gönnar Ritke mit Timber (Mix) und Hans Jürgen Freitag mit Chilly v. Rothebachquellchen (DSH) vom PHV Reesdorf sowie René Machatsch mit Nobody Airport Hannover (Malinois) vom HSV Kropp.
Für Gönnar war es bei ihrer vielleicht letzten großen Prüfung mit ihrem Rüden Timber ein Supererfolg, die Beiden holten sich den 8ten Platz!
Yvette und ihre junge Hündin Vita belegten bei ihrer ersten DM und insgesamt erst 4ten IPO 3 Prüfung gleich den 18. Platz.
Bei hochsommerlichen Verhältnissen, Höchsttemperaturen von bis zu 30°C im Stadion, haben Hunde und Hundeführer in UO und SD alles gegeben. Sehr anspruchsvolle Bedingungen im Fährtengelände kamen noch erschwerend hinzu. Eine Anfahrt von über 100 km, knochentrockenes Gelände und Temperaturen die auch hier auf bis zu 30° kletterten, verlangten von dem Hunden in Abtlg. A Höchstleistungen. Auch wenn sich dies leider nicht immer in den Punkten widerspiegelt, die Vierbeiner haben hier wirklich alles gegeben. So können auch Hans-Jürgen (Platz 34) und René (Platz 45) stolz sein auf ihre Ergebnisse.

2012_ipo_dhv_DM_team

















Hans-Jürgen+Chilly  ::  Gönnar+Timber :: Yvette o.Vita  ::  René+Nobody                                 Foto:Bina Weiß

Leider wurden in der Abtlg. B doch sehr ansehnlichen Vorführungen nicht mit den zu erwartenden Punkten belohnt. Ich erwähne ausdrücklich, dass dies nicht nur für Starter aus unserem LV gilt.
Insgesamt war es aber eine rundum hervorragend organisierte Veranstaltung, bei der vom Probetraining bis zur Siegerehrung alles klappte und mit viel Liebe zum Detail von den Ausrichtern alles getan wurde, um den Hundeführern eine tolle dhv DM zu bieten.

Plazierungen
Hundeführer Hund A B C Gesamt Platz

Gönnar Ritke

Timber (Ritke) 97 86 90 273 8

Yvette Kliebisch

Vita v. Greifenring

91 90 86 267 18

Hans-Jürgen Freitag

Chilly v. Rothebachquellche

71 90 87 248 34
René Machatsch W'Nobody Airport Hannover 26 90 83 201 45

beim HSV Bad Salzuflen / LV Ravensberg-Lippe
Tolle Leistungen bei der IPO Bundessiegerprüfung durch unser Team aus Schleswig-Holstein!
Qualifiziert waren Hans Jürgen Freitag mit zwei Hunden, Yvette Kliebisch, Nicole Grimm, René Machatsch, Gönnar Ritke und Torsten Stegen.
Für einige war es die erste Teilnahme an einer BSP überhaupt oder jedenfalls mit dem vorgeführten Hund. Andere konnten schon auf die Erfahrung mehrfacher Teilnahmen zurückblicken und gingen mit etwas mehr Gelassenheit in den Wettkampf.
Wir sahen von allen Startern für unseren Landesverband sportliche und faire Vorführungen.
Fünf von sieben Teilnehmern haben mit einem sehr gut bestanden, das kann sich wirklich sehen lassen! Alle fünf haben sich qualifiziert für die dhv-DM in Backnang /Tauberbischofsheim (swhv).
2012_ipo_bsp_team
Yvette+Vita :: Bina :: Gönnar+Timber :: Hans-Jürgen+Chilly :: Nicole+Flika :: René+Nobody :: Torsten+Isie ohne Abb. Maddox 
Foto: René Mittmann


Mannschaftsführer für das Schleswig-Holstein Team war unsere OfÖ Sabine (Bina) Weiß. Bina hat sich während der Meisterschaft alle Mühe gegeben unsere Starter optimal zu betreuen.
Schleswig-Holstein war auch durch Rudolf (Ulli) Jürgens in der Abtlg. A und Volker Sulima inder Abtlg. C bei den Leistungsrichtern stark vertreten. An beiden Tagen haben alle Leistungsrichter sehr gut und gleichmäßig gerichtet.
Nun aber ein kurze Zusammenfassung der Wettkampftage:
Am Donnerstag stand ein kurzes Training im Stadion auf dem Plan, welches erfreulicherweise für alle Teams nach Wunsch verlief. Schon hier zeigte sich, dass unter allen Teilnehmern aus unserem Landesverband eine sportlich faire und harmonische Stimmung herrschte.
Am Abend stand dann die Auslosung auf dem Zeitplan, bei der sich ergab das René und Gönnar gemeinsam führen werden und Hans-Jürgen noch vor dem Frühstück ;-) an beiden Tagen um 6:30 zur Anmeldung muss (seine Startnummern waren gesetzt). Nach der Auslosung war dann ein gemeinsames Abendessen in der örtlichen Gastronomie angesagt, da fast alle Teilnehmer und viele der mitgereisten Zuschauer aus Schleswig-Holstein im selben Hotel wohnten. Es herrschte gute Stimmung und das Essen schmeckte.

Am Samstag im Stadion lief es anfangs leider nicht so glücklich, da es in der Nacht stark gefroren hatte, war die Schrägwand von einer Eisschicht überzogen. Viele Hunde rutschten hier einfach ab, zum Glück verletzte sich keiner. Ein Einfaches Abdecken oder zu mindestens Abwischen hätte hier für bessere Wettkampfbedingungen gesorgt.

Von Hans-Jürgen mit seinem Maddox sahen wir eine starke Leistung, die sich leider nach der Schrägwandrutschpartie nicht in den Punkten widerspiegelte. Nicole mit ihrer Flika zeigte bei ihrer ersten Teilnahme eine freudige und ansprechende Arbeit. Yvette mit ihrer Vita konnten eine sehr gute Leistung in der Abteilung B vorführen, mit einem superschnellen Sitz und Platz. Die harmonische Vorführung wurde mit 93 Punkten bei ihrer ersten Teilnahme auf einer BSP belohnt. Leistungsrichter in der Abteilung B Peter Hüttlin LV BW richtete fair und der Veranstaltung entsprechend.
Unter den wachsamen Augen von Volker als Leistungsrichter sahen wir dann die ersten Schutzdienste unserer Teilnehmer. Leider „vergaß" der Malinois Rüde von Hans-Jürgen mal wieder zu revieren, sodass am Ende eines sehr guten Schutzdienstes 86 Punkte herauskamen. Nicole und ihre schnelle Malinoishündin beeindruckten durch ein enorme Geschwindigkeit beim Angriff auf den Hund aus der Bewegung und wurden mit 87 Punkten belohnt. Ebenfalls eine pfeilschnelle und sehr führige Malinoishündin führte Yvette im Schutzdienst, der mit 90 Punkten bewertet wurde.
Die Krönung des ersten Tages waren dann noch die vielversprechenden Fährtenergebnisse von Hans Jürgen mit seiner Chilly (97), Rene mit Nobody (93) und Gönnar mit Timber (93). Das Gelände erwies sich als „wohlschmeckend", etliche Hunde haben auf der Fährte die Saat büschelweise gefressen. Leider verlor auch Isie die Hündin von Torsten hierdurch 12 Punkte! bei einer ansonsten fast einwandfreien Suchleistung auf dem anspruchsvollen Gelände.
Der Samstagabend endete auf dem Festabend, der aber mal wieder etwas mau ausfiel, was nicht unbedingt an den Gästen sondern eher am DJ lag.

Pünktlich um 7:30 ging es für Hans-Jürgen am Sonntag im Stadion weiter, alle Schlachtenbummler hatten auf ihr Frühstück verzichtet und waren zum Zuschauen ins Stadion gekommen.
Eine klasse UO zeigte HJ mit seiner Chilly, bei der besonders schnelle Zuläufe zum Hundeführer und eine sehr freudige Arbeit zu beobachten waren. Rene konnte nach einer sehr harmonischen Vorführung in Abtlg B mit 91 Pkt., die UO von Gönnar anschauen, die bis zur Hürde sehr gut war. Leider riss der Malinoisrüde diese beim Hinsprung um. Beim Vorraus stürmte er dann selbstständig los, trotzdem war es eine gute Leistung mit 84 Pkt. Das ließ noch alles offen bis zum Schutzdienst. Torsten konnte mit seiner DSH Hündin eine sehr schöne Arbeit zeigen, die mit 86 Punkten belohnt wurde, auch er nahm sich noch einiges vor für C.
Hier zeigte Chilly, was es heißt eng und schnell zu revieren. Außerdem wurden harte und volle Griffe mit 91 Punkten belohnt. Torstens Hündin war leider nicht der Meinung dass man am heutigen Wettkampftag Ablassen müsse und so gingen die Beiden mit 63 Pkt. vom Platz. Die besten Schutzdienste aus unserem LV zeigten aber die beiden Rüden von René und Gönnar. Jeweils 96 Pkt. erhielten die Zwei. Eindrucksvolle und druckvolle Bewachung, wuchtige Angriffe und volle Griffe wurden mit viel Applaus nicht nur von Schleswig-Holsteinern belohnt.
Aus der Fährte wiederum gute Nachrichten Vita und Yvettte haben 93 Pkt auf der Fährte gefunden. Dann leider die Nachricht, dass Nicole und Flika nicht durchgekommen waren, schade! Alle waren jetzt auf das Fährtenergebnis von Maddox gespannt. Endlich dann die Nachricht 98 Pkt!
Es waren aus Schleswig-Holstein einige Schlachtenbummler angereist, die viel Unterstützung und Applaus spendeten, vielen Dank dafür!!
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht die Mannschaft zu unterstützen!

Plazierungen
Hundeführer Hund A B C Gesamt TSB Platz dhv DM
René Machatsch W'Nobody Airport Hannover 93 91 96 280 a 8 gemeldet
Hans-Jürgen Freitag Chilly v. Rothebachquellchen 97 92 91 280 a 9 gemeldet
Yvette kliebisch Vita v. Greifenring 93 93 90 276 a 16 gemeldet
Gönnar Ritke Timber (Ritke) 93 84 96 273 a 20 gemeldet
Hans-Jürgen Freitag Jenos Botox gen. Maddox 98 86 87 271 a 25 nicht gemeldet
Torsten Stegen Isie v. fixen Dutt 86 76 63 225 ng 51  ---
Nicole Grimm Flika v. Brunsbeker Land Ab. 80 87 192 a 52  ---



beim HSV Groß Grönnau
Wir gratulieren allen Teilnhmerinnen zu hervorragenden Ergebnissen, insbesondere Bianca Hümöller vom PHV Lübeck belegte auf der VDH DM Obedience in Groß-Grönau mit ihrem Border Collie „Pitch“ den 5. Platz. Die beiden gehören damit zu den sechs besten deutschen Teams, die sich für die Obedience-Weltmeisterschaft, die vom 18.-20. Mai in Salzburg (Österreich) im Rahmen der Welthundeausstellung stattfindet, qualifiziert haben.

Bianca Humöller und "Pitch"
vdhdm_obe_2012_01  vdhdm_obe_2012_02










Ergebnisse VDH Deutsche Meisterschft Obedience VDH Qualifikation zur FCI WM Obedience 2012
Hundeführer/in Hund Rasse Verein Punkte Platz
Katrin Behnke-Brethack Brave Heart of Rainbow Landscape

Border Collie

HSC Hanseat Lübeck 234   21
Bianca Hümöller Lesco Border Collie PHV Lübeck 238,5  18
Bianca Hümöller Jack Sparrow of Shamrock Field

Border Collie

PHV Lübeck 277,75  5
Ergebnisse VDH Deutsche Jugendmeisterschaft 2012
Lena Burandt Balou Mix GHSV Lütjenburg 245  2

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.