icon ths

Am vergangenen Wochenende (8+9.06) trafen sich Turnierhundsportler aus ganz Schleswig-Holstein Jale Scheffs & Abejaauf der Platzanlage des GHV Flensburg, um gemeinsam die Landesmeister der jeweiligen Disziplinen zu ermitteln.

Bereits am Samstag ging es dieses Jahr mit dem Pilotprojekt CSC los. Aus insgesamt zehn gemeldeten Mensch-Hund-Teams ermittelten wir drei Mannschaften, davon eine Jugendmannschaft, die am nächsten Tag antreten sollten. Der Abend klang mit einer gemütlichen Pizzabestellung aus, nach der einige noch genug Energie hatten, sich die 5000-Meter-Strecke des nächsten Tages anzuschauen. Während des Spaziergangs hörte man immer wieder bewundernde Äußerungen über die Läuferinnen, die die Strecke am nächsten Tag in deutlich schnellerem Tempo überwinden würden.

In der Nacht regnete es stark, so dass es sich am Sonntag deutlich abgekühlt hatte, was besonders den vierbeinigen Teampartnern sehr entgegen kam. Nach einer allgemeinen Begrüßung starteten die drei gemeldeten 5000-Meter-Läuferinnen. Andrea Schwarck bezwang die Strecke mit ihrer Eywa am schnellsten und lief nach 22:57 Minuten ins Ziel. Es folgten die 2000-Meter-Läufe. Acht Teams und ein Gastteam aus dem benachbarten Landesverband Hamburg gingen hier an den Start. Als schnellster Mann erreichte Frank Förster mit seinem Monty nach 7:04 Minuten das Ziel, schnellste Frau aus Schleswig-Holstein war an diesem Tag Andrea Kniest, die die Strecke mit ihrem Jerry Lee nach 8:18 Minuten abschloss. Susanne Marggraf mit Djasu aus dem LV Hamburg toppte diese Zeit noch um zwei Sekunden.

Nach einem kurzen Atemholen trafen die Vierkämpfer auf der Platzanlage ein und führten die Unterordnungen vor. Hier überzeugten drei Teams besonders: Stefanie Hansen und ihr Mr. Tuco gingen mit tollen 57 Punkten vom Platz, Ilona Schmidtke erhielt mit ihrer Dana 55 Punkte und Sarah Stockleben erkämpfte sich mit ihrer Mila trotz einer gestandenen Sitzübung noch 52 Punkte.

Nach einer ausführlichen Mittagspause begannen die Laufdisziplinen der Vierkämpfe. Hier waren es zwei Teams, die sich jeweils 217 Laufpunkte durch sehr schnelle Läufe sicherten: Mandy Kowalski mit ihrer Bailey und Stefanie Hansen mit ihrem Mr. Tuco. Besonders schön war es für die teilnehmenden Teams, dass jeder Lauf von den Zuschauern mit entsprechenden Beifall bedacht wurde - ganz egal, zu welchem Verein das Team gehörte, das gerade vorführte.

Anschließend ging es an den CSC. Hier stieg die Stimmung weiter. Es zeigte sich mindestens in einem Lauf der einzelnen Teams Potential, welches jedoch bis zum nächsten Jahr noch weiter ausgebaut werden kann. Eine Mannschaft der Erwachsenen konnte sich für die DVG BSP THS in Brietlingen qualifizieren. Nun wird fleißig weiter trainiert und wir freuen uns, dass wir mit etwa 15 Teams in Brietlingen zeigen können, was in Schleswig-Holstein steckt.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die gelungene LVM THS bei Holger Bartelsen, dem wichtigsten Menschen der Veranstaltung, bei Sönke Hansen, für das faire und nachvollziehbare Richten, bei der Arge Kantine, die aus fleißigen Flensburger und Kieler Bienchen bestand und bei allen Zuschauern und Fanclubs, die unsere Starter hoffentlich auch nach Brietlingen begleiten werden.
Inga Bergmann + LucaMartina Ageley+ BanditJens Peters + AbbyManuela Vosgerau + Archibald

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok