beim PHV Reesdorf

Die Landesmeisterschaft der Gebrauchshunde und damit die
Qualifikation für die DVG BSP IPO 2012, 2011 vpg lm 3 thumbwurde vom
26.08. - 28.08.2011 vom PHV Reesdorf, diesmal auf eigener Platzanlage ausgerichtet.
Trotz des relativ kleinen Platzes - ein Sportplatz war in der Kürze nicht mehr zu bekommen - wurden von dem schon erfahrenen Team des PHV Reesdorf sehr gute Prüfungsbedingungen geschaffen, sodass über drei Tage das Flair einer Großveranstaltung zu spüren war.
Doch leider hatte der Wettergott es gar nicht gut mit uns gemeint, es war herbstlich kühl mit viel Regen, Sturm und Gewitter - was natürlich die Zuschauerzahl beträchtlich sinken ließ.
Gemeldet waren insgesamt 26 Teams wovon ein Team wegen
Erkrankung des Hundes ausfiel. Am Freitag um 15 Uhr begann das
Probetraining, danach wurde die Identitätskontrolle und Unbefangenheitsüberprüfung
durchgeführt. Um 18 Uhr erfolgte die Auslosung, Vorstellung der 2011 vpg lm 1 thumbLeistungsrichter, Hundeführerbesprechung und eine Platzbegehung mit Beantwortung der letzten Fragen.
Am Samstag um 8.30 Uhr trafen sich die zwei Fährtengruppen, bestehend aus 11 Teams, im Fährtenstandquartier und wurden vom Lotsen ins Fährtengelände geführt. Am Dort haben die erfahrenen Fährtenleger Sandra Dämmrich, Rudolf Buttgereit, Kai Dießner u. Harald Vossbeck eine super Arbeit gemacht und der Leistungsrichter in Abtlg. A, Michael Nickel (LV S-H) hat die sehr gute bis vorzügliche Arbeit der Hunde dementsprechend objektiv und fair bewertet.
Um 10 Uhr begann es mit der ersten Gruppe, bestehend aus 4 Teams, in der Abtlg. B auf dem Platz. Im Anschluss war der Probeschutzdienst, dann stellten sich die ersten 4 Teams den Schutzdiensthelfern Patrick Gast (LV S-H) im ersten Teil und Mathias Mylius (LV Weser-Ems) der den zweiten Teil hetzte. Mit geschultem Auge waren hier die Leistungsrichter Volker Sulimma (LV S-H)
und H2011 vpg lm 4 thumbeiko Masla (LV Weser-Ems) im Einsatz. Bis 17 Uhr wurden am ersten Tag sehr souverän und fair 14 Teams in Unterordnung und Schutzdienst beurteilt.
Am Sonntag ging es dann für 14 Teams in der Fährte und für 11 Teams auf dem Platz weiter. Eine halbe Stunde nach dem letzten Schutzdienst konnte Dank der guten Organisation schon die Siegerehrung stattfinden.

  1. Platz : Hans-Jürgen Freitag mit Jenos`Botox (genannt Maddox) 289 Punkte, vorzüglich
  2. Platz: Hans-Jürgen Freitag mit Chilly vom Rothebachquellchen 285 Punkte, sehr gut
  3. Platz: Yvette Kliebisch mit Vita vom Greifenring 282 Punkte, sehr gut

Mein Fazit dieser Landesmeisterschaft:
- Wir haben gute, sportlich faire Vorführungen und tolle Hunde gesehen
- Leistungsrichter, die ein objektives Auge hatten und über 2 Tage fair und gleichmäßig beurteilten2011 vpg lm 5 thumb
- super Schutzdiensthelfer die auch während des Regens alles gegeben haben
- eine Gruppe die nie ihren Einsatz verpasst hat
- unermüdliche Fährtenleger, die mit verantwortlich waren für die guten Ergebnisse
- Sportfreunde die sich wahnsinnig um Fährtengelände bemüht hatten, denn das war in diesem Jahr durch den Dauerregen und der späten Ernte mehr als schwierig
- dann die fleißigen Hände der Kantine, die von früh bis spät sehr gut für unser leibliches Wohl gesorgt haben und die, die im Hintergrund logistisch tätig waren
das alles stand unter der Schirmherrschaft vom Reesdorfer Bürgermeister Herrn Bernd Jamrath.
Allen sage ich ein ganz herzliches DANKESCHÖN für die tolle, harmonische Zusammenarbeit.