pdf button  Information zum Download

Information Landesverband Schleswig - Holstein
Vereinsmitgliedschaft, Vereinswechsel Vereinsmitgliedschaft bei Vereinsauflösung

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, diese Information erhaltet Ihr aus aktuellem Anlaß.

Sie dient vornehmlich den Vorständen unserer Mitgliedsvereine als Richtlinie und Entscheidungshilfe zu entsprechenden Anlässen. Den betroffenen Mitgliedern dient sie als wichtige Unterlage zur Wahrung ihrer Rechte und Pflichten bezüglich:

Vereinsmitgliedschaft, Vereinswechsel oder Vereinsmitgliedschaft bei Vereinsauflösung

Vereinsmitgliedschaft

Die Vereinsmitgliedschaft wird erworben durch die satzungsgemäße Aufnahme in den Mitgliedsverein. Der Verein ist autonom gegenüber dem DVG. Das heißt: Das Mitglied ist rechtlich Vertragspartner des Vereins auf der Grundlage der Vereinssatzung, BGB, § 26 Vereinsrecht.Des gleichen gilt für das Ende der Mitgliedschaft.
Dem Verein obliegt grundsätzlich die Mitgliederverwaltung.
Begründet durch die Vielfältigkeit der anfallenden Pflege der Daten bei der Mitgliederbestandsverwaltung im Zusammenhang der Mitgliedschaft des Vereins
im Deutschen Verband der Gebrauchhundsportvereine e.V. führt der DVG die datentechnische Verwaltung der Einzelmitglieder aller Mitglieder der DVG Mitgliedsvereine..
Dazu gehören z.B: Aufnahme des Mitgliedes in der Mitgliedsdatei, Vergabe der Mitgliedsnummer, Pflege der Mitgliedszeiten, Pflege der Ehrungsdateien, Wahrung der Anwartschaften für Auszeichnungen, Ausgabe und Pflege der Leistungsurkunden. Informationsdienst für sportliche Veranstaltungen, Ausbildungsangebote, Prüfungswesen usw. Hundehalter-Haftpflicht-Versicherung.

Parallelmitgliedschaft
Eine Parallelmitgliedschaft ist auch denkbar. Es gelten die gleichen Bedingungen
wie bei der normalen Vereinsmitgliedschaft.
Achtung! Das Mitglied erhält für jeden Verein eine separate Mitgliedsnummer.

Vereinswechsel

Beim Austritt aus dem Verein, bzw.Vereinswechsel sind die diesbezüglich geltenden Regeln der Satzung zu beachten.
Beim Wechsel sind die Zuständigkeiten für die Vertragsinhalte dringend zu beachten.
Das betrifft z.B. die Hundehalter-Haftpflichtversicherung. Hier ist z.B.ein dritter Vertragspartner (Versicherungsgesellschaft) im Spiel. Bei Nichtbeachtung erlischt Mögicherweise die Hundehalter-Haftpflicht. Bitte auf die Mitgliedsnummer achten.

Auflösung des Vereins

Einbesonderer Fall für den möglichen Verlust der Mitgliedschaft mit all seinen Bedingungen ist die Auflösung des Vereins.

Hier ist es die Pflicht des Vereins, eine ordentliche Abwicklung des Prozesses zu sichern.

Wichtig! Die Mitglieder sind über ihre Rechte zu informieren und die Rechte sind zu wahren. Wenn das Mitglied nicht in einen anderen Verein wechselt, verliert es alle
erworbenen Anwartschaften Ehrungen und ähnliche Leistungen. Vor Allem verliert das Mitglied seine Mitgliedschaft, die ihm von seinen Verpflichtungen, aber auch von seinen Rechten entbindet. Hierzu gehört zum Beispiel das Stimmrecht bei Wahlen.
Eine bestehende Hunde-Halter-Haftpflicht wird beim Versicherungträger mit dem Wegfall der Mitgliedschaft im Verein hinfällig.
Mit einer Mitgliedschaft in einem neuen, anderen Verein muß die HH-Haftpflicht neu beantragt und abgeschlossen werden.
Bei der neuen Mitgliedschaft in einem neuen Verein kann das Mitglied seine bisherige Mitgliedsnummer behalten.
Zur Wahrung seiner Ansprüche auf Anwartschaften usw. muß das Mitglied bis
November des laufenden Jahres Mitglied eines anderen DVG-Mitgliedvereines werden.

Beispiel:
Löschung eines Vereins zum 31.12.2014
Mitgliedschaft in einem neuen Verein bis November 2015

Der Vorstand des aufzulösenden Vereins sollte bezüglich der Mitgliederrechte die Auflösung in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Landesverbandes und der DVG - Haupgeschäftsstelle vornehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok